• Dein FSJ & BFD bei Hands of Hope

    Ab sofort euer FSJ oder BFD bei uns im Dienst absolvieren! Für mehr Informationen könnt Ihr auf den unteren Link klicken.

    Zur FSJ/BFD Ausschreibung
  • Prävention

    Präventionsvorträge mit persönlichen Lebensberichten ehemaliger Betroffener in Schulklassen

    Zur Präventionsarbeit!
  • Rehabilitation

    Lebensgemeinschaft zur langfristigen Stabilisierung von Menschen aus zerrütteten Lebensumständen

    Zur Einrichtung!
  • Dienstleistungen

    Gemeinnützige Arbeitsbetriebe zur beruflichen Wiedereingliederung

    Zu den Angeboten!
  • House of Hope

    Café mit Gottesdiensten, Abendessen und Kinderbetreuung für sozial schwächer gestellte Menschen

    Mehr Infos!

Hoffnung - Hilfe - Leben

Hands of Hope ist ein diakonischer Dienst, der sich zu Menschen in schwierigen Lebenssituationen ausstreckt.

Durch unsere vielseitigen Arbeitszweige möchten wir auf unterschiedlichen Wegen den benachteiligten, zerbrochenen und hilfesuchenden Menschen unserer Gesellschaft begegnen und ihnen nach ihren individuellen Bedürfnissen helfend zur Seite stehen.

Hoffnung – Hilfe – Leben

Der Dienst von Hands of Hope untergliedert sich in vier übergeordnete Arbeitszweige:

  • In unserer Rehabilitationseinrichtung in Neunkirchen nehmen wir Menschen auf, die aus unterschiedlichen Gründen ihr eigenes Leben nicht mehr meistern können und außenstehende Hilfe benötigen. Innerhalb unseres einjährigen Programms sollen die Teilnehmer wieder dazu befähigt werden, ein selbstständiges Leben zu führen und erfolgreich in den Arbeitsmarkt wiedereingegliedert zu werden.
  • In den gemeinnützigen Dienstleistungen werden die Rehabilitationsteilnehmer beschäftigt, um sie im Rahmen unserer Beschäftigungstherapie auf die Herausforderungen des Arbeitsalltags vorzubereiten. Der Arbeitsschwerpunkt liegt vordergründig im Garten- & Landschaftsbau. Darüber hinaus werden unter anderem Haushaltsentrümpelungen, handwerkliche Tätigkeiten rund ums Haus und Winterdienste angeboten.
  • Im House of Hope findet wöchentlich das Straßencafé statt, in dem benachteiligte Menschen durch Andacht, Musik und eine kostenlose warme Mahlzeit mit Gottes Liebe in Berührung gebracht werden. Dabei stehen die Mitarbeiter den Gästen für offene Gespräche und gemeinsames Gebet zur Verfügung.
  • Mit unserer Präventionsarbeit strecken wir uns zu Schülern und Schülerinnen aus, um vor dysfunktionalen Bewältigungsstrategien mit ihren möglichen langfristigen Konsequenzen zu warnen, tieferliegende Ursachen sichtbarer Problemsymptomen zu benennen und gesunde Alternativen aufzuzeigen. Dabei erzählen ehemalige Betroffene offen und transparent ihre Lebensgeschichten und weisen neben den psychologischen Faktoren auch darauf hin, welchen Einfluss der christliche Glauben auf den Problemverlauf haben und wie Gottes Liebe viele Wunden heilen kann.